WEISSER RING e. V.
Menü

WEISSER RING steht weiterhin an der Seite der Opfer von Straftaten

Den WEISSEN RING gibt es seit 45 Jahren – aber ein Jahr wie 2020, das gab es noch nie für den Verein. Eine positive Erkenntnis, die die Pandemie gebracht hat, ist: Opferhilfe funktioniert auch in der Krise! Der WEISSE RING war ununterbrochen für die Kriminalitätsopfer da. Im Jahr 2020 konnten rund 33.000 Opferfälle im gesamten Bundesgebiet betreut werden.

Ein Fünftel aller Kriminalitätsopfer, die Hilfe beim WEISSEN RING suchen, sind Opfer von Gewalt geworden, im eigenen Zuhause, in der eigenen Familie. Häusliche Gewalt findet an jedem einzelnen Tag in Deutschland statt, nicht nur während der Corona-Krise. Wir gehen aber davon aus, dass es während der Corona-Einschränkungen vermehrt zu Fällen gekommen ist und auch noch kommt.

Der WEISSE RING-Jahresbericht gibt ausführlich Auskunft über die Arbeit der Opferhilfeorganisation im vergangenen und diesem Jahr. Er erscheint in ansprechendem Layout mit zwei Schwerpunkten: Neben dem Finanzbericht mit Bilanz, Gewinn-und Verlustrechnung sowie Lagebericht beschreibt der Magazinteil die Arbeit und spezielle Themen des Vereins. 

Ohne das Vertrauen unserer Mitglieder, Spender und Förderer in das tagtägliche Wirken des WEISSEN RINGS und ohne die Sympathie von Millionen von Menschen, denen das Schicksal der Kriminalitätsopfer nicht egal ist, wäre die Arbeit unseres gemeinnützigen Vereins nicht denkbar. Solches Vertrauen verpflichtet zugleich dazu, kontinuierlich, transparent und verständlich Rechenschaft über das Geleistete abzulegen.

Hinweis: 

zu den Jahresberichten des WEISSEN RINGS